Verein »Verkehrswende Cloppenburg-Emsland« e.V.

05.06.2013: Verein »Verkehrswende Cloppenburg-Emsland« gegründet


Zurück Weiter

PM 2013-06-05:

Am Montag, den 3. Juni 2013, haben Bürgerinnen und Bürger aus den Landkreisen Cloppenburg und Emsland in Lastrup den Verein »Verkehrswende Cloppenburg-Emsland« gegründet. Er strebt offiziell die Nachfolge der Bürgerinitiative und die Anerkennung als gemeinnütziger Verein an. Sitz des Vereins ist in Löningen.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Naturschutzes, der Landschaftspflege und eines menschen- und umweltverträglichen Verkehrswesens. Umgesetzt werden soll dies insbesondere durch Maßnahmen, die den Erhalt der Landschaftsstruktur fördern, die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität anstreben, die Zersiedelung der Landschaft verhindern sowie Verkehrswesen, Landwirtschaft, Tourismus, Naherholung und Naturpflege miteinander in Einklang halten. Der Verein setzt sich für die sparsame Verwendung von Energie, Raum und Rohstoffen, eine Verminderung der Umweltbelastungen durch Lärm, Erschütterungen, Schmutz und Schadstoffe und den Schutz der Menschen, Natur und Landschaft vor schädlichen Verkehrsauswirkungen ein.

Eines der Hauptziele des neugegründeten Vereins wird zunächst sein, mit Mitgliedsbeiträgen (12 Euro pro Jahr) und Spendengeldern eine Aktionskasse zu füllen. Im Zuge der Planungen zum vierstreifigen Ausbau der E233 ist damit zu rechnen, dass betroffene Anlieger gegen die Ausbaupläne klagen werden. Diese Kläger will der Verein finanziell unterstützen.

Als Vorsitzende gewählt wurden Ulf Dunkel aus Löningen und Hermann Küpers aus Lastrup. Schatzmeister ist Manfred Brenska aus Herzlake, Schriftführer ist Gregor Hormes aus Löningen.

Der Vereinsvorstand: von links: Hermann Küpers, Ulf Dunkel, Gregor Hormes, Manfred Brenska.

Der Vereinsvorstand: von links: Hermann Küpers, Ulf Dunkel, Gregor Hormes, Manfred Brenska.
+++