Verein »Verkehrswende Cloppenburg-Emsland« e.V.

30.03.2010: E233-Ausbau: Stand der Dinge


Zurück Weiter

Kommt der Ausbau oder kommt er nicht?

Liebe Mitglieder und Unterstützer/innen der Bürgerinitiative Autobahn B213 Nein!. In den letzten Monaten war es recht ruhig. Nicht nur bei uns, sondern auch bei den Ausbau-Befürwortern. Das hatte Gründe. Wir alle warten auf das Ergebnis der Verkehrswirtschaftlichkeitsuntersuchung (VWU), die das Bundesverkehrsministerium Anfang 2009 in Auftrag gegeben hat. Es lässt noch immer auf sich warten, weil das Bundesverkehrsministerium mit dem vorläufigen, anscheinend noch lückenhaften Umfang der VWU nicht einverstanden war und weitere Untersuchungen in Auftrag gegeben hat.

In der Zwischenzeit haben wir unser Pressearchiv aktualisiert und auch viele Artikel aus der emsländischen Presse hinzubekommen. Mittlerweile sind über 700 Artikel rund um das Thema, das uns alle beschäftigt, online gestellt. Da gibt es spannende Informationen zu entdecken, z.B. diese hier:

Momentan sind die Lager klar abgegrenzt: Auf der einen Seite die Ausbau-Befürworter, die sämtliche unserer Argumente ignorieren, für falsch ansehen und so tun, als sei der Ausbau schon in trockenen Tüchern. Da werden munter Spenden von der Wirtschaft eingefordert, damit die Ausbauplanungen und der Ausbau zügig vorangehen.

Auf der anderen Seite sind Sie und wir und schon knapp 600 BI-Mitglieder, die dagegen sind, dass dieser unwirtschaftliche und für unsere Region schädliche Ausbau in der geplanten Form realisiert wird. Falsche Kennzahlen für die Projektbewertung (NKV von real 0,2 auf 1,0 frisiert); Kostenexplosionen (von 218 auf 460 Millionen EUR für den Bau); Schuldenbremse im Grundgesetz; Bund, Land und Kommunen hochverschuldet; diese und viele andere Punkte sprechen für sich, für uns und gegen den Ausbau der B213.

Keine Panik! Zum E233-Ausbau ist bisher überhaupt gar nichts entschieden.

Wann immer in persönlichen Gesprächen mit Ihnen jemand zur Zeit behauptet, der Ausbau der E233 sei längst klar und nur noch eine Frage der Zeit, fragen Sie, woher er/sie diese Gewissheit habe. Wir freuen uns auf alle Quellenangaben, die dies belegen sollen. Sie werden sehen, dass es keine seriösen Quellen dafür gibt. - Bangemachen gilt nicht!

Wir werden Sie umgehend informieren, sobald uns das Ergebnis der VWU vorliegt. Inzwischen gibt es ein paar neue Seiten auf unserer Website zu entdecken, mit denen wir Fakten benennen und Unfug aufdecken wollen: