Verein »Verkehrswende Cloppenburg-Emsland« e.V.

04.03.2005: Verkehr verkehrt? – Löningen und der Streit um den Ausbau der B213


Zurück Weiter

Presse-Mitteilung des Nordwestradio:

Verkehr verkehrt? – Löningen und der Streit um den Ausbau der B213

"Nordwestradio unterwegs" am Mittwoch, den 9. März von 13:05 bis 14:00 Uhr live aus dem Atrium des Colloseo, Kurt-Schmücker-Platz in Löningen

Die Bundesstraße B213 zwischen Meppen und Cloppenburg soll ausgebaut werden. Ausgebaut zu einer vierspurigen, autobahn-ähnlichen Straße, damit der Fernverkehr aus den Niederlanden besser zur Autobahn A1 rollen kann. Das Projekt Ausbau B213 ist langfristig angelegt. Wann es realisiert wird, ist zur Zeit noch völlig unklar.

Denoch formiert sich Widerstand entlang der B213. Betroffen vom geplanten Ausbau ist auch Löningen. Hier hat sich der Rat der Stadt außerdem zu einer alternativen Trassenführung entschieden, der sog. Nordumgehung. Das heißt, die schon bestehende Umgehungsstraße wird nicht einfach ausgebaut. Sondern der Verkehr wird weiträumig, nördlich um das Stadtzentrum herum geleitet. Das wollen sich die Anwohner nicht bieten lassen und haben deshalb die Bürgerinitiative »Autobahn B213 Nein!« gegründet.

Über die geplante Nordumgehung Löningens und die Folgen für die Anwohner, über die Hintergründe und die wirtschaftlichen Vorteile eines Ausbaus der B213 geht es am Mittwoch, dem 9. März zwischen 13:05 und 14:00 Uhr bei "Nordwestradio unterwegs" live aus dem Atrium des Colosseo, Kurt-Schmücker-Platz, in Löningen.

Gesprächsteilnehmer:

Moderation:

Zuschauer sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

Nordwestradio. Ein Programm von Radio Bremen und dem NDR.
UKW Bremen 88,3 und Bremerhaven 95,4 MHz,
Satellit Astra 1 E Analog ADR Tr. 19 und Astra 1 H digital DVD-S Tr. 71
sowie im Kabel

Das Cloppenburger Sonntagsblatt hat die Bürgerinitiative einfach unterschlagen. Das spricht für sich.)